• Lilo the dog

Where it starts, Lilo


Alles neu macht der Mai heißt es doch, oder?

Was für ein Quatsch, alles neu macht der März, oder wann auch immer ich es will. Wie ihr wisst bin ich, klein Lilo, ja ein manchmal kleiner Sturkopf, wenn es jedoch um meinen LILOSBLOG geht, dann verwandle ich mich zum Schlaukopf und überlege mir vorab gut, was ich euch gerne von meinem Leben erzählen möchte. Für dieses Jahr haben mein Frauchen und ich uns gemeinsam eine coole Sache überlegt. Teammeeting nennt man das, glaub ich :-)!

Wie ihr wisst, schreibt mein Frauchen nebenbei ihre Kolumnen für das österreichische Hundemagazin YOUR DOG! (Die dachte wohl, wenn ich als Hund schon einen Blog betreibe, dann will sie auch ihre Erfahrungen mit mir mit den LeserInnen im deutschsprachigem Raum teilen.)

Naja so weit so gut.. auf jeden Fall, in der Hundezeitschrift liegt ihr heuriger Fokus auf dem Thema Österreich und was man mit Hund in Österreich alles unternehmen kann.

Deswegen möchte ich hier auf LILOSBLOG euch parallel davon erzählen, was man in Kärnten alles tun kann.

Im letzten Jahr bereisten mein Frauchen und ich bereits den Weißensee und gaben euch einen Einblick in unsere Heimatstadt Klagenfurt, mit welcher wir auch im heutigen Blog wieder starten werden. Zurück zum Ursprung ist also das Motto mit dem wir heute beginnen werden. Na dann mal los, sonst wird die Einleitung schon wieder zu lange und länger als der eigentliche Text.

Kiki Kogelnik Brunnen

Kiki Kogelnik ist eine weltbekannte Künstlerin welche im Zentrum Klagenfurts diesen Brunnen gestaltete. Dieser wurde 1997 erbaut und steht seitdem auf der Südseite des Landhauses.

Landhaushof

Das Landhaus wurde zwischen 1574 und 1594 im Zuge des Ausbaus und der Befestigung der Stadt durch die Kärntner Landstände errichtet. Es ist bis heute Sitz des Kärntner Landtags. Es befindet sich auf der Westseite des Alten Platzes. Besonders empfehlenswert ist der Besuch des Wappensaales, wir Hunde müssen bei dieser Besichtigung jedoch leider draußen bleiben.

Dom in Klagenfurt

Die Kirche wurde ab 1581 als protestantisches Bethaus errichtet, jedoch nach der Gegenreformation von den Jesuiten übernommen. Seit 1787 ist sie die Kathedrale des Bistums Gurk.

Ich bin mir sicher diese Sehenswürdigkeiten werden euch gefallen.

Bis zum nächsten Beitrag,

Eure LILO


2020 @ Anna Gratzer- all rights reserved

Lilo´s Logo ist eine gesetzlich geschützte Wort- und Bildmarke