• LILO the DOG

Lilo und der Hundefriseur

Gedanken eines Hundes

"Was zupft und rupft denn da so an meinem Körper herum?

Ach ja, ich bin ja heute von meinem Frauchen dazu verdonnert worden den Hundefriseur zu besuchen. Wenn ich das Wort schon höre, stellt es mir das Fell im Nacken auf und ich bin am Überlegen, wie ich von diesem Tisch herunter und hinaus aus dem Laden laufen kann.

Welcher Hund geht denn schon freiwillig zum Friseur, also ich kenne da noch keinen..."


*So in der Art waren die Gedanken von klein Lilo, wenn es darum ging ihr Fell trimmen zu lassen. Sobald die Hündin wusste, wohin es ging, stellte sie auf stur und wollte partout nicht mehr in den Behandlungsraum. Was für mich als Besitzerin sehr viel Stress verursachte, projizierte sich auf den Hund. Sobald der Hund "abgegeben" wurde und ich in der Zwischenzeit wieder wegfuhr, durchkreisten immer die gleichen Gedanken meinen Kopf. "Ob sie viel winselt, wenn ich nicht da bin? Wie viel Zeit nimmt sich die Hundefriseurin für meine kleine Freundin? Und: geht es ihr während des Aufenthaltes wohl gut?"

So sieht klein Lilo vor dem Besuch des Hundefriseurs aus. Wild und struppig nennt sich dieser Fellstil.


Schrecken Hundefriseur


Hundefriseur: das Wort hatte nicht nur in Hündin Lilo sondern auch in mir, jedes Mal wenn der Termin bevor stand, Stress verursacht. Nicht sehr positiv besetzt also...


Das letzte Mal, als wir so wirklich entspannt beim Hundefriseur waren, war als wir in England lebten. Dort genoss Lilo das Verwöhnprogramm einer lieben Freundin namens Evie. Sie ist eine Wienerin, die in Truro- Cornwall lebt und dort ihren eigenen Hundesalon betreibt.

Da Lilo und ich zur Zeit in Kärnten- Österreich leben, suchte ich auch hier nach einem passenden Hundefriseur für meine Terrierlady. Lilos Fell soll nämlich am besten Fall alle zwei Monate getrimmt werden. Ansonsten sieht sie aus wie ein zerzauster Teddybär. Terrier verlieren ihr Fell nicht von alleine. Das abgestorbene Fell muss somit per Hand getrimmt/ gezupft werden.

Viel Aufwand bei so einem kleinen Hund. Da steht man schon mal zwei Stunden dabei.

Als Besitzerin könnte ich das auch selbst machen. Da dies aber viel Dreck verursacht, lasse ich dies lieber von der Hand eines Profis erledigen.

Die Suche nach einem geeigneten Hundesalon begann.

Mein Hundesalon


Lilo ist mittlerweile vier Jahre alt. Demnach haben wir in Kärnten bereits den einen oder anderen Hundesalon abgeklappert. Keiner hat aber so wirklich gepasst.

Durch eine Freundin kam ich in Kontakt mit der lieben Lisa die gerade dabei war ihren Hundesalon zu eröffnen.

Nachdem ihr Salon, er heißt "Mein Hundesalon" endlich fertig war, wurden Lilo und ich vor der Eröffnungsparty eingeladen, uns den Salon einmal anzuschauen und Lilo dort trimmen zu lassen. Gesagt getan. Einen Monat im Voraus wurde ein Termin vereinbart und im Juli war es dann so weit.

Mir wurde gesagt, ich könne bleiben und es mir in der Zwischenzeit gemütlich machen.

So hatte ich Gelegenheit mich mit den beiden Damen des Salons auszutauschen. Da Lilos Behandlung immer etwas länger dauert, hatte ich auch zusätzlich etwas Zeit Besorgungen zu erledigen.

Positiv überrascht von diesem Angebot tauschte ich mich zunächst mit den beiden aus.

Es wurde mir versprochen, dass man sich für jeden Hund Zeit nimmt und ihm Pausen gönnt, wenn man merkt, dass der Hund diese braucht. Leckerlis stehen bereit zum Füttern, um den Besuch positiv zu verknüpfen. Ängstliche Hunde können zunächst einfach einmal mitkommen und sich mit dem Salon und dem Team vertraut machen. Tipps vom Profi kann man sich im Austausch holen. Man weiß einfach, dass der Hund gut aufgehoben ist.


Der Preis pro Hund hängt von der Rasse des Hundes und dem Aufwand für den Hund ab.

Preis auf Anfrage beim Hundesalon.

Nach dem Motto: Work in progress.

LILO LOGO am myluni Halsband.

Bei der Wahl der Produkte wurde auch genau überlegt, welche man nimmt, woher diese kommen und was darin steckt.

Im "Mein Hundesalon" mit Corgi Dame Lotti, nimmt man sich Zeit für Mensch und Tier und wir fühlten uns sichtlich wohl. Du kannst dir aussuchen, ob du während des Wartens einen Kaffee vor Ort trinkst oder eine Zeitschrift liest. Man kann sich aussuchen, ob man bleiben möchte, oder in der Zwischenzeit Erledigungen tätigt. Möchtest du direkt bei deinem Hund im Behandlungsraum sein, dann kannst du dies auch machen.

Das ist das Team von "Mein Hundesalon":

Zur linken Hundetrainerin und Hundefriseurin Katharina Petschar von "oh my dogz".

Zur rechten die Inhaberin des Hundesalons und gelernte Hundefriseurin Lisa Rieser

von "Mein Hundesalon".

Pretty Lady. So sieht Lilo nach dem Trimmen im Hundesalon aus. Hübsch, nicht?

Bis zum nächsten Besuch im Hundesalon, stressfrei und nur mit good vibes!


Bis bald,



Eure LILO



* * * In Kooperation mit "Mein Hundesalon" wurde dieser Beitrag erstellt. LILOSBLOG arbeitet lediglich mit Partnern zusammen, die zu 100% dem Blog entsprechen, denen wir vertrauen und die wir auch von Herzen weiterempfehlen können.

2020 @ Anna Gratzer- all rights reserved

Lilo´s Logo ist eine gesetzlich geschützte Wort- und Bildmarke