Lilo the travel dog

June 5, 2017

Ich packe meinen Koffer und nehme mit eine Zahnbürste und eine Unterhose. Ach Scherz, als Hund braucht man doch keine Zahnbürste zum Verreisen.

 

Sommerzeit ist Reisezeit. Wie stellt man es am Besten an, dass der treue Vierbeiner uns im Urlaub begleiten darf?

Bevor man mit einem Hund auf Urlaub fährt, sollte man sich bereits (spätestens!) ein paar Tage vor der Abreise folgende Gedanken machen:

 

Wohin fahre ich auf Urlaub?

Wunschdestination.

Was sollte ich alles mitnehmen?

Hundepass (EU- Heimtierausweis) mit all den benötigten Impfungen. Ausreichend Futter und auch Wasser. Hundekekse oder auch Kaustäbe für Zwischendurch.

Gassi Sacki (besser zu viele als zu wenige)- da man zunächst nicht weiß, wo denn die Wegwerfbeutel im Urlaubsort zu finden sind.

Maulkorb- es ist fast überall Pflicht einen mitzuhaben. Am besten wird dieser einfach in der Tasche verstaut.

Kuscheldecke/ Polster. Der Hund hat ein gewohntes Plätzchen, das er kennt und auf dem er gemütlich liegen kann.

Einreisen in ein anderes Land.

Hierbei ist es wichtig sich bereits im Vorfeld Informationen über die Einreisebestimmungen vom jeweiligen Urlaubsort zu holen und man solte sich auch informieren, ob in der gewünschten Unterkunft Tiere erlaubt sind (Es können auch extra Kosten für das Tier anfallen!).

Wie Reise ich dorthin, sprich welches Transportmittel wähle ich?

Ob Auto, Zug oder Flugzeug, für Hunde gelten immer andere Regelungen.

Auto:

Der Hund wird während der Reise am sichersten in einer geräumigen festen Hundebox untergebracht, die er bestenfalls schon von klein auf kennt. Hunde die an die Box gewöhnt sind, werden dann auch während der Fahrt keine Faxen oder Anstalten machen.

Zug:

Wenn ihr beschließt mit dem Hund im Zug zu verreisen, gebt dies bereits beim Ticketkauf am Schalter bekannt. Lest auch genau auf der Homepage der jeweiligen Bahnverbindung durch, was ihr alles für die Zugfahrt (Pass, Maulkorb) mit euch mitnehmen müsst.

Flugzeug:

Je nach Airline gelten verschiedene Kriterien für die Mitnahme von Hunden. Im Regelfall gilt aber, dass Hunde bis zu 6kg und mit einem Maximalgewicht von 8kg (samt Box) mit in die Flugkabine mitgenommen werden dürfen. Große Hunde müssen in eine vorgesehene Flugbox und kommen in den Frachtraum (bitte alles im Vorhinein mit dem Tierarzt besprechen).

Muss ich meinen Tierarzt über meine bevorstehende Reisen informieren?

Ja! Sobald ihr in ein anderes Land mit eurem Hund einreisen möchtet, haltet vorher mit eurem Tierarzt Absprache darüber. Jedes Land hat seine eigenen Krankheiten und Würmer etc. Holt euch ein Flohmittel für davor und auch eine Wurmpaste für danach. Dann sollte alles klar sein.

Im Urlaub angekommen, was nun?

Seid ihr an eurem Urlaubsort angekommen so empfehle ich euch, gleich eurem Hund Wasser zu geben. Ihr kennt euer Tier am besten und je nach Fahrzeit sollte auch währenddessen eine Trink- und Klopause für den Hund gemacht werden. Da der Hund lange Zeit brav im Auto verbringt, gibt es nichts schöneres als nach der Fahrt eine Runde spazieren zu gehen.

In Urlaubszielen wie Italien und Kroatien kann es schon mal sehr heiß werden. Geht darum mit eurem Hund in der Früh und am Abend länger spazieren und wenn es extrem heiß ist, nur kurz raus. Man tut dem Hund nichts Gutes, wenn man ihn tagsüber mit an den Strand nimmt. Hunde können nicht schwitzen und können die viele Sonne den ganzen Tag über nur schwer vertragen.

Lasst den Hund deswegen dann am besten im Zimmer, aber schaut auch immer wieder nach ihm, damit der Hund nie allzu lange alleine sein muss.

Wenn es bei eurer Unterkunft ein Frühstücksbuffet gibt, so rate ich euch, dass ihr vor dem Frühstücken eine ausgiebige Runde spazieren geht. Der Hund kann sich danach wieder hinlegen und ihr habt eure Ruhe beim Essen.

Geht doch auch möglichst früh eine Runde an den Strand. Da ist es sowas von herrlich ruhig und leer. Achtet aber darauf, wo man mit dem Hund an den Strand darf. Überall ist dies nämlich nicht erlaubt.

So nun aber genug Informationen. Jetzt wollen wir euch noch ein paar unserer Urlaubsfotos zeigen.

 

Ich liebes frei herum zu laufen und meine Pfoten in das Meer zu tauchen ,deswegen waren wir auch in der Früh eine Runde am Strand spazieren. Da war es bereits schon herrlich warm!

Und dann haben wir natürlich auch ein paar Fotos in der Stadt gemacht.

Ich fahre ja bald schon wieder auf Urlaub und ich bin schon gespannt wohin!

 


 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

All about Lilos dog life

Kurze Geschichten über alle möglichen Themen rund um den Hund, Reisen und Mode.

In Form von Blogeinträgen.

Erzählt aus der Sichtweise von Hündin Lilo.

Short listed blog stories all about dogs, traveling and fashion.

Told by the dog Lilo

Aktuelle Einträge

November 24, 2019

November 17, 2019

November 3, 2019

March 24, 2019

March 10, 2019

January 19, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter