Why we moved to Cornwall

September 25, 2017

Hey meine Lieben Lilosblogleser/innen.

Ich gehe mal davon aus, dass sich einige von euch bereits die Frage gestellt haben, was mein Frauchen und ich hier in England, Cornwall eigentlich so machen. Warum wir hierher gereist sind und weshalb. Keine Sorge, ich beantworte euch natürlich gerne diese Fragen. 

 

Warum Cornwall?

 

Mein Frauchen reiste zum ersten Mal mit 17 Jahren nach Cornwall. Damals machte sie ein drei monatiges Praktikum von der Schule aus, im St. Enodoc Hotel in Rock. Schon während des Praktikums lernte sie dort viele nette Leute kennen. Zu einigen hat sich bis heute noch Kontakt.

Am meisten beeindruckt war sie aber von der schönen Landschaft des Landes. Satte grüne Wiesen, Tiere auf den Weiden, Spazierwege an den Küsten entlang, verwunschene alte Herrenhäuser, in welchen immer eine andere Geschichte steckt. Die Freundlichkeit der Engländer und deren Geschmack in Mode...

Da es ihr hier in Cornwall so gut gefiel reiste sie danach noch zwei Mal im Sommer dorthin. Sie hat mir erzählt, dass sie der Gedanke nicht los lies dies wieder zu tun und zwar mit MIR zusammen.

 

Mittlerweile hat einer ihrer Freunde sein eigenes Restaurant in Padstow eröffnet, ein anderer ist Küchenchef im neu eröffneten Café namens Greens of Padstow und zwei weitere Freunde sind ein Teil von Nathan Outlaws Spitzenteams. Wer Nathan Outlaw ist? Er wurde dieses Jahr mit seiner Crew samt Restaurant an die erste Stelle von Englands Spitzenköchen gewählt.

Da kam es natürlich wie gerufen, dass ich sagen kann, ich habe ihn bereits kennengelernt.

 

  

Warum jetzt?

 

Da einem das Leben immer wieder neue Aufgaben stellt, die jeder auf seine Art und Weise überwältigt und sich die Situation im Leben meines Frauchens jetzt so ergeben hat, haben wir es uns ermöglichen können für knapp vier Monate auf die englische Insel zu ziehen.

Da haben wir nicht lange gewartetet, diese Chance natürlich gleich genutzt und angepackt.

Mein Frauchen hat nach der Beendigung ihres Studiums im letzten Jahr viel gearbeitet und konnte sich somit für uns etwas Geld ansparen. Damit konnten wir uns den Flug, die Unterkunft und etwas Geld für das englische Leben auf die Seite legen.

 

 

Lilo und Anna in Cornwall

 

Wie ihr bereits gesehen habt erscheint ja jede Woche ein anderer Blogeintrag rund um das Thema Cornwall. Bei all den Eindrücken ist es oft gar nicht so einfach das richtige Thema für euch heraus zu filtern, weil einfach jeder Ort für sich einzigartig und wunderschön ist. Jeder Strand bietet einen anderen Blick auf steile Küsten und das offene Meer und jedes Essen schmeckt einfach herrlich. Gut, dass wir deswegen im Hintergrund all diese Daten für euch aufbewahren. Aber mehr dazu später ;-).

 

 

Finanzierung

 

Neben dem Ersparten meines Frauchens finanzieren wir uns unseren Lebensunterhalt hier in Cornwall dadurch, dass mein Frauchen ein paar Mal in der Woche im Restaurant Burgers & Fish aushilft. Außerdem bekommen wir etwas Geld durch Projekte, welche sich um LILOSBLOG drehen. LILOSBLOG wäre außerdem nicht da wo er ist, wäre da nicht die Unterstützung ihrer Familie. Schön, dass ich sagen kann, dass ich in einer Familie aufwachse in der man einander hilft und für einander da ist. Ich glaube das werde ich mir merken und dies eines Tages dem Hund beibringen, welcher in den nächsten Jahren zu unserer Familie dazu stoßen soll...

 

 

LILOSBLOG

 

So ich hoffe, dass ihr euch nun einen kleinen Überblick in unser Bloggerleben verschaffen habt können und dass ihr nun versteht, warum es für mein Frauchen so wichtig war diesen Schritt jetzt zu wagen. Ich freue mich schon in meinem nächsten Blogeintrag euch von einem weiteren lustigen Abenteuer hier in Cornwall zu berichten!

Da unsere Fotos gerade frisch geschossen wurden und das Brötchen meines Frauchens einfach zu herrlich duftet, werden wir nicht länger warten und dieses gleich verspeisen. Ob mein Frauchen mir einen Happen abgeben wird? Na ich hoffe doch!

Zusätzlich haben mein Frauchen und ich diese Woche viel vor. Wir wollen der britischen Mode etwas auf die Finger schauen was das Thema "Hundemode" betrifft. Seid gespannt!

Außerdem hat mein Frauchen am Donnerstag Geburtstag. Mehr dazu im nächsten Blogeintrag und auf weekend.at .

The reason why we moved to Cornwall is that in life you never know what will happen. So why don't take the chance and explore some places you have never been to? My mistress was already three times in Cornwall and she loved it so much that we said we should go there together and spend some time on the island. My mistress saved some money from work that we were able to afford our home here in Wadebridge, the flight and some pocket money. From some projects around the blog my mistress is earning as well some money by working a few days a week at the Burgers&Fish restaurant. There are so many amazing places to explore in Cornwall and we really try to give the best to show you guys every Monday a different blog post.

Let´s travel the world. 

 

 

Wuff, wuff, Tschüss,

und bis bald,


Eure Lilo 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

All about Lilos dog life

Kurze Geschichten über alle möglichen Themen rund um den Hund, Reisen und Mode.

In Form von Blogeinträgen.

Erzählt aus der Sichtweise von Hündin Lilo.

Short listed blog stories all about dogs, traveling and fashion.

Told by the dog Lilo

Aktuelle Einträge

November 24, 2019

November 17, 2019

November 3, 2019

March 24, 2019

March 10, 2019

January 19, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter