I am so bored. Indoor Training with Lilo Teil 2

November 30, 2017

Hallo ihr Lieben!

In meinem Blogeintrag von Montag habe ich euch bereits den ersten Teil meiner Indoor- Hunde- Spiele vorgestellt. "I am so bored. Indoor Training with Lilo Teil 1".

Das Wetter hier in Cornwall ist im Moment noch immer sehr schlecht und die Tage wechseln sich mit Regen, Kälte und Sonne ab. Gut, dass mein Frauchen und ich zu unseren bisherigen Übungen noch ein paar weitere für euch heraus gesucht haben und welche wir euch im zweiten Teil liebend gerne vorstellten.

 

Futter in Klopapierrollen

 

Dieses Spiel kenne ich schon, seit ich ein kleiner Welpe war. Bevor ihr das nächste Mal eure leere Klopapierrolle oder Küchenrolle in den Müll werft, bastelt daraus doch ein Spielzeug für uns Hunde.

Ein Ende der Rolle wird so zusammengefalten oder geklebt, dass dieses von alleine nicht so schnell aufgeht. Nun füllt ihr die Rolle mit den Leckerlis und verschließt auch das andere Ende.

Sind wir auf der Suche nach Beschäftigung, ist dies eine gute Variante uns diese zu ermöglichen.

Unter eurer Beobachtung dürfen wir uns nun auf die gefüllte Rolle stürzen und diese regelrecht "zerstören", sodass wir an unsere Belohnung gelangen. Da wir Hunde natürlich auch nicht auf euch Menschen vergessen, haben wir bei der Wahl dieser Unterhaltung auch eine Aufgabe für euch. Denn ihr dürft unser ganzes Chaos im Nachhinein wieder wegräumen. 

Zunächst nimmt mein Frauchen eine leere Rolle und drückt eine Seite der Rolle vorsichtig ein, sodass diese verschlossen ist.

Die Rolle wird nun mit meinen Lieblingsleckerlis befüllt.

Nun drückt mein Frauchen auch das andere Ende der Rolle ein, sodass dieses verschlossen ist.

Die Rolle ist nun fertig gefüllt und verschlossen und bereit zum Spielen.

Das macht Spaß!

 

Spielen mit meinem Kuscheltier

 

Da mein Frauchen ein paar meiner Kuscheltierspielzeuge für mich mit nach England mitgenommen hat, liebe auch ich es mit diesen zu spielen. Meine Kuscheltiere nimmt mein Frauchen für mich zur Unterhaltung nur heraus, wenn sie mit mir gemeinsam mit diesen spielt.

So verliere ich nicht den Reiz an dem Spielzeug und ich freue mich jedes Mal umso mehr, wenn mein Frauchen mit mir damit spielt.

 

 

Futter unter dem Hütchen finden

 

Leider haben mein Frauchen und ich hier in England keine Plastikbecher, jedoch möchte ich euch dennoch diese Übung vorstellen.

Ihr nehmt drei Becher und unter einem legt ihr unser Leckerli. Durch das Verschieben der Becher müssen wir anhand unserer Nase erkennen, wo sich nun unser Leckerli befindet. Eventuell beginnt ihr zunächst mit nur zwei Bechern, damit wir nicht gleich überfordert werden und das Interesse am Spiel verlieren. Habt ihr so wie wir keine Becher zur Verfügung, dann gebt das Leckerli abwechselnd in eine eurer Fäuste. Hinter dem Rücken Befüllen und dann verschränkt vor unsere Nase halten. Wichtig ist bei den Bechern und bei dem Verwenden eurer Fäuste, dass ihr nach ein paar Mal Spielen die Becher auswäscht und auch eure Hände wäscht. Dies, da die Becher und die Hände schnell den Geruch des Futters annehmen und wir uns am Ende nicht mehr auskennen, wo der Geruch nun herkommt.

 

 

Ein Spiel habe ich noch bei einem meiner Instagram Hundefreunde gesehen.

Man nehme dazu eine leere Schachtel, Zeitungsstreifen oder zerknülltes Papier und ein paar Leckerlis. Gebt die Zeitung in die Schachtel und bestreut diese mit den Leckerlis.

Auf euer Kommando darf der Hund sich nun an die Arbeit machen und durch Schnüffeln die versteckten Goodies finden. Auch hierbei muss die Nase des Hundes verwendet werden, um alle Leckerlis zu finden.

 

Lilo und My Intelligent Dogs

 

Zu Hause in Österreich habe ich mittlerweile zwei Spiele von "My Intelligent Dogs", mit welchen ich sehr gerne und lange spiele. Danach bin ich auch immer sehr müde. Ich habe die zwei Spiele auch schon für euch auf meinem Blog getestet und gebe euch noch einmal den Link zu diesen Beiträgen.

 

LILOS PRACTICE

TRAINING WITH THE SWISS QUBE

 

Der Swiss Qube und ich. (p.s: man bemerke meine Fellfarbe im Gesicht. Die Fotos sind im Februar diesen Jahres entstanden, da war ich beinahe noch ganz schwarz von der Fellfarbe her. Mittlerweile wird mein Fell um die Gesichtspartie immer mehr braun und heller).

Damit der Hund auch geistig gefordert wird, sind diese Spiele für den Kopf das beste Training.

Dazu eignet sich besonders der Swiss Qube von "My Intelligent Dogs"

Zuvor lesen mein Frauchen, meine Hundemama Fini und ich genauestens die Beschreibung.

Eine andere Trainingsvariante der Firma ist der "Smile".

Meine Mama Fini ist auch ziemlich gut im "Still" Sitzen. 

 

Mehr Spiele von "My Intelligent Dogs" findet ihr hier:

My Intelligent Dogs

 

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Spielanregungen ein paar Ideen zu eurem Training für zu Hause geben.

Einige Ideen sind meinem Frauchen selbst eingefallen, andere Tipps wiederum hat auch sie sich aus dem Internet geholt, diese anhand von Einträge oder Videos studiert und danach mit mir gemeinsam ausprobiert. 

Welche sind eure liebsten Indoor Spiele? Lasst mich dies in den Kommentaren wissen, ich freue mich immer wieder über neue Ideen!

 

Bis zum nächsten Mal,

 

Eure Lilo

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

All about Lilos dog life

Kurze Geschichten über alle möglichen Themen rund um den Hund, Reisen und Mode.

In Form von Blogeinträgen.

Erzählt aus der Sichtweise von Hündin Lilo.

Short listed blog stories all about dogs, traveling and fashion.

Told by the dog Lilo

Aktuelle Einträge

November 24, 2019

November 17, 2019

November 3, 2019

March 24, 2019

March 10, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter